Lebender Christbaum

Ein lebender Christbaum ist eine äußerst gute und ökologische Alternative zum geschnittenen Baum – vor allem wenn Sie in der glücklichen Lage sind Besitzer eines eigenen Gartens zu sein. Dann sollten Sie sich ernsthaft überlegen das heurigen Weihnachtsfest mit einem lebenden Christbaum in Ihren 4 Wänden zu schmücken .

Mit dem lebenden Baum holen Sie sich in der kalten Jahreszeit den überwältigenden Tannenduft in Haus – außerdem können Sie ihn – wenn Sie wollen – auch im nächsten Jahr wieder zu Weihnachten aufstellen, oder Sie pflanzen ihn dauerhaft an einen schönen Platz in Ihrem Garten.

In Micko´s Pflanzenparadies finden Sie eine große Auswahl und Sortenvielfalt an lebenden Christbäumen, fachgerecht – am Feld für Ihre Vorstellungen von uns ausgewählt. Selbstverständlich stammen die Bäume aus heimischer Produktion – werden per Hand – mondphasengerecht ausgegraben und eingetopft.

Unser Team berät Sie über all jene Sorten, die in Ihrem Garten besonders gut gedeihen und stellt die ausgesuchten Bäume auch direkt zu Ihnen nach Hause zu – gerne informieren wir Sie über den Micko Christbaum-Zustell-Service

Tipps für die richtige Pflege Ihres lebenden Christbaumes:

So erfreuen Sie sich länger an Ihrem lebenden Christbaum.

Akklimatisierungsphasen unbedingt einhalten!

Lebende Christbäume sollten nicht direkt ins warme Wohnzimmer gestellt und auch nicht zu lange in beheizten Räumen belassen werden. Akklimatisierungsphasen sowohl beim Aufstellen als auch beim Ausräumen erleichtern es den Pflanzen mit den geänderten Temperatur- und Umwelt-Bedingungen zurecht zu kommen.

Sie sollten den Baum deshalb immer einige Tage im kühlen Stiegenhaus, in der Garage, im Wintergarten oder zumindest geschützt am Balkon stehen lassen.

Der Baum sollte sich max. 10 Tage in einem beheizten Raum befinden.

Wenn der Boden beim Wiederauspflanzen nicht gefroren ist, kann der Topf gleich dort eingraben werden (das Pflanzloch eventuell jetzt schon vorbereiten), wo der Christbaum das Jahr über bis zu den nächsten Weihnachts-Feiertagen wachsen und gedeihen darf. Eine Alternative ist es auch den Topf mit Noppen- oder ähnlichen Winterschutzmaterialien zu umwickeln, das verhindert ein Ausfrieren des Wurzelballens.

Genügend Feuchtigkeit ist für den lebenden Christbaum im Winter entscheidend – daher bitte sowohl drinnen als auch draußen das Gießen nicht vergessen! Durch das Aufstellen einer Schale mit Wasser in der Nähe des Baumes sorgen Sie im Wohnraum automatisch für höhere Luftfeuchtigkeit – das steigert das Wohlbefinden merklich von Menschen und Bäumen.

Nach 2 Jahren passt die Tanne aus Erfahrung nicht mehr in den Topf und sollte einen schönen, fixen Platz in Ihrem Garten erhalten, an dem sie sich richtig entfalten kann.